Erntedank 2016

 

 

Rund 20 Kinder der Neuwirtshausgrundschule machten sich auch in diesem Jahr am Samstag vor Erntedank auf, um Spenden für das Kinderheim Hoffmannhaus in Korntal einzusammeln. Dank vieler freigiebiger Neuwirtshäuser konnten die Jungen und Mädchen die gefüllten Bollerwägen kaum mehr zur Kirche zurück ziehen. Hier wurden die Gaben neben dem Altar aufgestellt und es war eine wahre Pracht, was dort alles aufgebaut war: vom riesigen Spitzkohl über Quitten bis Paprika und Physalis war alles dabei, was die Natur zu bieten hat. Auch verarbeitete Lebensmittel wie Gsälz, Mehl, Müsli oder Cornflakes kamen dazu.

Viele Neuwirtshäuser haben auch wieder an das Wohl der fleißigen Sammler gedacht und Bonbons und Schokolade an die Kinder verteilt. Diese Süßis wurden am Ende gerecht von den Kindern selbst untereinander aufgeteilt und alle gingen zufrieden und mit gefüllten Taschen heim.

Im Gottesdienst am darauffolgenden Sonntag würdigte Pfarrer Rupp den Einsatz der Kinder, von denen einige zusätzlich im Rahmen der Kinderkirche die Schöpfungsgeschichte in Wort und Bild vortrugen. Neben Erntedank als Dankesfeier bietet es für die Kinder auch die Möglichkeit, neue und unbekannte Obst- und Gemüsesorten kennenzulernen. Dazu zählen z.B. Quitten und auch einen so riesigen Spitzkohl haben bislang wenige gesehen.

Am Dienstag nach dem Feiertag wurden die Gaben vom den Mitarbeitern des Hoffmannhauses abgeholt und die Bollerwägen und Gabengestelle wieder im Schuppen verräumt. Pfarrer Rupp erzählte uns beim Aufräumen, dass er am Morgen mit den Erstklässlern der Grundschule noch in der Kirche die Gaben bestaunt hatte: einige Kinder waren als Geschwisterkinder bei der Sammlung dabei. Diese waren unglaublich stolz darauf und können es sicher kaum noch abwarten, bis sie endlich als 3.- und 4.-Klässler offiziell an Erntedank als Sammler durch Neuwirtshaus ziehen dürfen.

Susanne Bartels